Apple hat anlässlich seiner Entwicklerkonferenz WWDC einen kleinen Angriff auf den Konkurrenten Amazon und dessen Kindle-eBooks gestartet: iBooks Editions will mit Premium-Ausgaben punkten.

iBooks Editions: Bonus-Inhalte in eBooks

Ist das ein Angriff auf Amazons Kindle-eBook-Universum? Apple hat vergleichsweise still und heimlich einen Premium-Bereich für seine digitale Buchabteilung eingerichtet. In iBooks Editions wird es neben dem eigentlichen eBook (bzw. iBook) Bonus-Inhalte wie zum Beispiel alternative Enden oder weitergehende Infos zu den Romanhelden geben.

iBooks Editions: Mit Premium-Angeboten gegen Amazons Kindle-eBooks (c) Apple

iBooks Editions: Mit Premium-Angeboten gegen Amazons Kindle-eBooks (c) Apple

Irgendwie erscheint das Ganze aber ein bisschen halbherzig: Schließlich startet das Premium-Angebot mit nur 20 Titeln – und die kommen alle aus dem Romance-Bereich. Bei Preisen zwischen derzeit 3 und 5 Euro kann man aber nicht allzu viel falsch machen, der Aufpreis für die Premium-Infos dürfte minimal sein.

Noch handelt es sich bei den eBooks aus den iBooks Editions ausschließlich um englischsprachige Bücher, eine Landing Page in deutscher Sprache deutet aber darauf hin, dass das Angebot schon bald auch hierzulande und mit deutschen iBooks starten dürfte, wie Johannes von Lesen.net berichtet.

Was will Apple mit den iBooks Editions erreichen? Bücherfans sollen „tiefer als je zuvor in die Geschichten eintauchen“, heißt es auf der entsprechenden Aktionsseite. Die zusätzlichen Kapitel, unveröffentlichten Passagen oder anderen Inhalte soll es Apple zufolge nur bei iBooks geben.

iBooks Editions: Details zu dem Service noch offen

Ob die Autoren/Verlage sich ähnlich wie bei Amazon für einen solchen Sonderservice exklusiv an Apple/iBooks binden müssen, ist nicht bekannt. Mal sehen, was die deutschen Self-Publisher über das Angebot zu berichten haben.

Auch, inwieweit sich das alles im Rahmen der deutschen Buchpreisbindung umsetzen lässt, muss sich noch weisen. Laut Johannes von Lesen.net dürfte es sich bei den Titeln wegen der Bonus-Inhalte rechtlich gesehen um komplett neue Buch-Ausgaben handeln.

In diesem Zusammenhang solltet ihr diesen Artikel nicht verpassen: iBooks: So ladet und lest ihr eBooks auf iPhone, iPad und Mac [Anleitung]

via Lesen.net

iBooks Editions: Apple greift Amazon Kindle mit Premium-eBooks an
3.8 (75.38%) 13 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2814 Mal gelesen!