Ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt die direkte Reaktion Amazons auf den Apple-Affront ist – Amazon musste den Kindle-Shop Button aus der Kindle App in Apples App Store entfernen -, aber der Launch des „Kindle Cloud Reader“ zielt wohl vor allem auf Apple-User ab. Die neue HTML5-Browser-App von Amazon macht es möglich, Kindle eBooks direkt im Browser zu lesen – und natürlich auch im Kindle Store zu kaufen.

Kindle Cloud Reader für iPad optimiert

Bezeichnend ist jedenfalls, dass die App vorerst nur mit dem Apple-Browser Safari (PC, Mac, iPad iOS 4+) und Chrome (Mac/PC/Linux/Chromebook) läuft. Außerdem ist der Kindle Cloud Reader laut Amazon „für die Größe und das einzigartige Touch Interface des iPads optimiert“. Dem Kollegen Ansgar Warner von e-book-news.de zufolge sollen Versionen für Firefox, Explorer und weitere Browser aber „in den nächsten Monaten“ folgen.

Kindle eBook im Browser

 

Mit dem Kindle eReader und den Kindle Apps synchronisieren

Mit dem „Kindle Cloud Reader“ könnt ihr eure Kindle-eBook-Bibliothek nun auch im Browser lesen – sogar offline. Die eBook-Inhalte könnt ihr auf eure Lesevorlieben anpassen. Es gibt 5 unterschiedliche Schriftgrößen, 5 Seitenabstände und 3 Farbeinstellungen: Im Bild oben seht ihr weiß auf schwarz. Ihr könnt Notizen einfügen und Lesezeichen setzen. Das Ganz wird natürlich auch mit eurem Kindle eReader oder den verschiedenen Kindle-Apps synchronisiert.

Kindle Library Browser

 

EPUBReader: eBooks im ePub-Format im Browser lesen

Mit der Browser-App im HTML5-Gewand ist Amazon der Konkurrenz wieder einmal voraus. Auch Kobo hatte ja eine entsprechende eReader-App angekündigt. Wenn ihr eBooks im ePub-Format im Browser lesen wollt, könnt ihr euch den EPUBReader als Add-On für Firefox herunterladen. Allerdings werden nur DRM-freie Titel angezeigt.

HTML5-App „Kindle Cloud Reader“: eBooks im Browser, aber nicht für Firefox und Explorer
4 (80%) 22 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1693 Mal gelesen!