Die „Askir-Saga“ zählt zu den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Reihen, und das auch ganz zu Recht, denn Richard Schwartz gelingt es, den Leser in eine archaische Welt zu entführen und ihn dabei ganz klar auf der Seite der Guten zu positionieren.

„Die Götterkriege – Der Wanderer“ von Richard Schwartz als ePub-eBook im eBook-Fieber-Shop oder im Kindle-Shop von Amazon

Alles begann mit der Reihe „Das Geheimnis von Askir“. Nach sieben Romanen und zwei Outtakes startete Richard Schwartz dann die Reihe „Die Götterkriege“, die in derselben Welt spielte, jedoch den Fokus auf andere Aspekte legte.

Das Finale der Askir-Saga: "Der Wanderer: Die Götterkriege 6" von Richard Schwartz (c) Piper

Das Finale der Askir-Saga: „Der Wanderer: Die Götterkriege 6“ von Richard Schwartz (c) Piper

Dazu bediente er (und übertrieb es manchmal dabei) sich unter anderem des Mittels der Inkarnation, so dass bereits gestorbene Helden in anderer Gestalt wiederauferstehen und weiterleben durften. Im Zentrum der Geschichte steht der ewige Kampf des Kaiserreiches Askir gegen den finsteren Nekromantenkaiser von Thalak.

Askir-Saga: Eine Welt ohne Gleichgewicht

Immer wieder gelingt es dem übermächtigen Nekromanten mit seiner verdorbenen Magie und seinem riesigen Heer, sich Vorteile zu verschaffen und Askir unter Zugzwang zu setzen. Aber stets schaffen es die aufrechten Kämpfer um Harvald, sich zur Wehr zu setzen, zurückzuschlagen und dem Feind Verluste zuzufügen – ohne ihn jedoch besiegen zu können.

Dabei werden immer wieder klassische Fantasy-Szenarien bedient, wie etwa die kleine verschworene Gruppe, die sich ins Land des Feindes aufmacht und finstere Meuchelmörder, die aus dem Schatten kommen. Zudem sorgt der sich ständig wandelnde Weltenstrom, die Quelle der Magie, für Unruhe.

Großes Finale der „Askir-Saga“

In „Der Wanderer“ treibt Richard Schwarz die Handlung nun soweit voran, dass eine entscheidende Konfrontation nicht mehr zu vermeiden ist. Und dafür bietet er dann auch alles auf, was der Leser sich wünscht: lebendig gewordene Götter, Zwerge, Drachen, intelligente Echsen und viele exotische Orte.

Fans der Reihe kommen natürlich um diesen letzten Teil der Reihe nicht herum, und werden das offene Ende besonders begrüßen. Alle anderen, die nun neugierig geworden sind, müssen mit „Die Götterkriege 1 – Die Rose von Illian“ beginnen, denn sonst ist das Lesevergnügen nur ein begrenztes.

Ein Ende und ein neuer Anfang

Mit „Die Krone von Lytar: Die Lytar-Chronik 1“ erscheint am 16. April der Auftakt zu einem neuen Zyklus von Richard Schwartz. Das ist eine gute Nachricht für alle, die den Schreibstil des Autors mögen und schätzen. Denn nach all den Askir-Büchern, ist es auch mal Zeit für Neues! Auf Dauer ermüdet die Geschichte dann doch, insbesondere dadurch, dass alle ständig wiederauferstehen und dann unter anderen Namen auftreten.

„Die Götterkriege – Der Wanderer“ von Richard Schwartz als ePub-eBook im eBook-Fieber-Shop oder im Kindle-Shop von Amazon

„Die Götterkriege – Der Wanderer“ von Richard Schwartz: Das Finale der Askir-Saga
3.9 (78.33%) 12 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2867 Mal gelesen!