HP hat heute neue Tablets vorgestellt, das Pro Slate 8 und das Pro Slate 12, die vor allem bei der Eingabemethode begeistern. Den „Duet Pen“ getauften Stylus kann man nämlich auf jeder beliebigen Oberfläche verwenden.

cleverALLNET

Ende des vergangenen Jahres berichteten wir von einem Apple-Patent, das einen Eingabestift zeigte, der überall einsetzbar ist. Ein ähnliches Konzept wurde nun realisiert – allerdings von HP. Die neuen HP-Tablets Pro Slate 8 und Pro Slate 12 kommen mit einem speziellen Stylus daher.

Was kann die neue HP-Tablet-Familie mit Duet Pen?

Kein aufgeblasenes HTC One M8, sondern das neue HP Slate Pro 12 (c) HP

Kein aufgeblasenes HTC One M8, sondern das neue HP Pro Slate 12 (c) HP

Der besondere Stift der beiden Tablets ist auf jeder Oberfläche einsetzbar und überträgt dank der Snapdragon-Digital-Pen-Technologie die gezeichneten oder geschriebenen Inhalte drahtlos.

Verschiedene Minen kann das Utensil aber nicht verwenden, dies bleibt zunächst der Idee des erwähnten Apple-Patents vorbehalten. Dennoch dürfte es deutlich den Arbeitsfluss steigern, wenn man simpel auf dem Tisch, oder einem handelsüblichen Block etwas festhalten kann, was dann direkt auf dem Tablet erscheint.

Auf dem Bildschirm des HP Pro Slate 8 und Pro Slate 12 kann man den Stylus natürlich ebenfalls einsetzen.

Die Hardware der neuen HP-Tablets

Die Rückseite des HP Pro Slate 12 (c) HP

Die Rückseite des HP Pro Slate 12 (c) HP

Das große Modell Pro Slate 12 kommt mit einem namensgebenden 12,3 Zoll großen Display daher. Dieses löst mit 1.600 x 1.200 Pixel auf. Der Prozessor wird in Form des Snapdragon 800 realisiert, und der Arbeitsspeicher umfasst 2 GB RAM.

Das mit Android 4.4 KitKat ausgestattete Gerät soll 529 Euro kosten. Der kleine Bruder ist das HP Pro Slate 8, die Diagonale liegt aber wie gewohnt mit 7,9 Zoll leicht unter dem Nennwert.

Die Displayauflösung ist erstaunlicherweise erheblich höher, denn hier kommen gleich 2.048 x 1.536 Pixel zum Vorschein. Das Pro Slate 8 wird es mit 16 GB oder 32 GB internem Speicher geben, das Pro Slate 12 hingegen nur mit 32 GB.

Die restlichen Daten teilt sich das kleine Gerät mit dem 12,3-Zoll-Modell. Der Preis liegt bei 379 Euro. Bei der optischen Erscheinung orientiert sich HP bei HTC, denn die Tablets sehen aus wie ein riesiges One M8.

Beide Geräte kann man ab Januar hierzulande erwerben. Wenn man viel Wert auf die Eingabemethode legt, sind die neuen HP-Tablets sicher keine schlechte Wahl.

Quelle: Gizmodo

Dieser Artikel wurde schon 1238 Mal gelesen!