Trotz der Vielzahl an Konkurrenten, die sich in den vergangenen Wochen und Monaten auf den Tablet-Markt gewagt haben, bleibt Apple mit iPad und iPad 2 das Maß aller Dinge. Laut ComScore-Studie sind im Mai weltweit 89 Prozent aller Internetzugriffe von Tablets via iPad oder iPad 2 ausgeführt worden. Kritiker mögen nörgeln, dass vielleicht nicht alle Tablet-Besitzer im Mai ins Internet gegangen sind – speziell die Besitzer von Android-Geräten – aber das schließe ich aus. Wozu wäre sonst ein Tablet da, wenn nicht zum Surfen?

iPad-Bastion Deutschland, Android-Hochburg USA

Die – prozentual gesehen – meisten Web-Zugriffe via iPad verzeichnet Kanada – vor Brasilien und Deutschland. In der Bundesrepublik sollen – wenn es allein um den Tablet-Markt geht – sogar 97 Prozent aller Surfer mit einem iPad ins Internet gegangen sein, berichtet pressetext. Bei Smartphones deutet sich allerdings ein Wandel hin zu Android an. Zwar ist auch hier Apple iOS in den meisten Regionen noch klarer Spitzenreiter. Die USA kann sich allerdings als Android-Hochburg bezeichnen lassen – dort ist der Anteil von Android-Smartphones am Web-Traffic bereits um die Hälfte größer als jener der iPhone-Geräte.

via CNet

Dieser Artikel wurde schon 690 Mal gelesen!