Mit „Finian Blue Summers“ präsentiert Emma C. Moore ihren Lesern eine rührende wie auch ruhige Geschichte, die neben viel Humor und Romantik, vor allem auch eine ernsthafte Seite des Lebens beleuchtet.

cleverALLNET

„Finian Blue Summers“: Freund gesucht

Freiheit: Eine süße Frucht, ohne die das Meer seine Kraft und die Sonne ihre Wärme verliert. Wenn auch der Mensch frei geboren ist, ist er doch oft in seinen eigenen Ketten gefangen. Manchmal braucht es daher einen Freund, der uns ein Stück begleitet, damit wir endlich das sehen, was schon die ganze Zeit da war.

„Finian Blue Summers“ von Emma C. Moore
(4,99 Euro, Amazon)

– Als Kindle-eBook bei Amazon kaufen

Die 19-jährige Rayne ist ein gefeierter Star und ist doch alles andere als frei. Als ihre Eltern ihr eines Tages verbieten, zu der Beerdigung ihrer geliebten Großmutter zu fahren, hüllt sich das Mädchen in eisernes Schweigen. Ihre Eltern sind ratlos und bringen Rayne schließlich in eine Klinik. Dort findet sie in Finian zum ersten Mal einen Freund, der sie versteht. Ein Freund, der ihr zeigt, dass das Leben lebenswert ist und dass man sich seine Freiheit manchmal selbst erkämpfen muss.

Wahre Gefühle brauchen nicht immer viele Worte

Die 19-jährige Rayne ist ein ganz besonderes Mädchen. Mit ihrem Geigenspiel verzaubert sie Millionen Menschen und wird mittlerweile sogar als Wunderkind gefeiert. Doch dieser Erfolg hat seinen Preis. Jede Minute ihres Lebens wird von ihren strengen Eltern durchgeplant, ihr Leben bestimmt Rayne schon lange nicht mehr selbst. Eine Schule hat das Mädchen nie besucht, die Freuden des Teenageralltags sind Rayne gänzlich fremd. Mit der Zeit hat Rayne all ihre sehnlichsten Wünsche aufgeschrieben und sammelt diese in ihrem ganz eigenen „Wunschglas“.

Cover: "Finian Blue Summers" von Emma C. Moore (c) Amazon

Cover: „Finian Blue Summers“ von Emma C. Moore (c) Amazon

Dann eines Tages stellt der traurige Tod ihrer geliebten Großmutter ihr Leben vollständig auf den Kopf. Als ihre Eltern ihr schließlich sogar die Reise zu der Beerdigung verbieten, beginnt das Mädchen sich zum ersten Mal gegen sie aufzulehnen. Sie flüchtet sich in eisernes Schweigen und weigert sich seit diesem Tag, ihre Geige auch nur anzurühren. Ihre Eltern wissen sich nicht zu helfen und schicken ihre Tochter schließlich in eine Klinik.

Auch dort kommt niemand wirklich an Rayne heran, bis eines Tages der Praktikant Finian ihr Krankenzimmer betritt. Beide verbindet vom ersten Moment an ein unsichtbares Band und mit viel Geduld versucht Finian, das Mädchen aus ihrer stillen Welt zu befreien. Nach und nach erkennt Finian Raynes trauriges Schicksal und lernt sie zu verstehen. Er beschließt, ihr ihre sehnlichsten Wünsche aus ihrem Wunschglas zu erfüllen und ihr endlich die schönen Seiten des Lebens zu zeigen. Ein Leben voller erfüllbarer Sehnsüchte, Spaß und Liebe.

Rayne fasst zunehmend Vertrauen und die beiden kommen sich langsam näher. Doch trotzdem gibt es da ein Geheimnis, das Finian um jeden Preis vor Rayne bewahren will.

Wenn man die Blaubeermarmelade förmlich schmecken kann

Emma C. Moore nimmt den Leser mit ihrem gradlinigen Schreibstil sofort gefangen und führt ihn behutsam durch eine ebenso spannende wie rührende Geschichte. In jedem Kapitel wechselt die Erzählperspektive jeweils zwischen Finian und Rayne, was dem Erzählstil einen besonderen Reiz gibt. Auch wenn Rayne sich in Schweigen hüllt, bekommt der Leser doch einen sehr guten Eindruck von ihrer Gefühlswelt und ihrem traurigen Schicksal.

„Finian Blue Summers“ von Emma C. Moore
(4,99 Euro, Amazon)

– Als Kindle-eBook bei Amazon kaufen

Dabei schafft die Autorin ein wunderschönes und sommerliches Setting, das dem Leser unvermittelt das Gefühl gibt, Teil des Geschehens zu sein. So schmeckt man die Blaubeermarmelade beim Lesen förmlich auf den Lippen und möchte nur allzu gerne gemeinsam mit Rayne und Finian auf dem saftig grünen Gras tanzen. Wer glaubt, in dem Werk nur eine locker-leichte Liebesgeschichte vor sich zu haben, der irrt gewaltig. Vielmehr ermutigt die Geschichte, sich auf seine innersten Wünsche zu besinnen und diese auch zu leben, unabhängig von der Meinung anderer.

Fazit: Wunderschöne Liebesgeschichte mit außergewöhnlichen Charakteren

Vielleicht braucht ja jeder zeitweise sein ganz eigenes Wunschglas, in das er nur reingreifen muss, wenn er es gerade möchte. Wer schon immer wissen wollte, wie frische Blaubeermarmelade schmeckt, sollte sich gemeinsam mit Rayne und Finian auf eine emotionale Reise nach Tennessee begeben.

Weitere eBook-Rezensionen

Dieser Artikel wurde schon 527 Mal gelesen!