iPhone-Nutzer machen es täglich, manche sogar mehrfach: Doppelklick auf den Homebutton und Wegschieben/Schließen der App-Screens. Das soll die Akkulaufzeit verlängern. „Stimmt nicht“, sagt jetzt einer, der es wissen muss.

Akkulaufzeit durch App-Wegschieben? iOS-Chef sagt „No“

Ich gebe zu, ich bin auch einer der App-Screen-Wegschieber – allerdings eher aus Ordnungsgründen, als dass ich mir davon eine Verlängerung der Akkulaufzeit erwarte. Beim iPhone sorgt ein Doppelklick auf den Homebutton dafür, dass die Homescreens der nicht mehr verwendeten Apps/Anwendungen nebeneinander aufgereiht werden. Sie verschwinden, wenn man sie nach oben wegschiebt.

iPhone-/iPad-Apps: Schließen durch Wegschieben soll Akkulaufzeit nicht verlängern (c) eBook-Fieber.de/Jörn Brien

iPhone-/iPad-Apps: Schließen durch Wegschieben soll Akkulaufzeit nicht verlängern (c) eBook-Fieber.de/Jörn Brien

Viele iPhone- und iPad-Nutzer sind bisher davon ausgegangen, dass dies die App oder das Browserfenster überhaupt erst richtig schließt und dadurch dann Energie gespart und die Akkulaufzeit von Smartphone oder Tablet verlängert werden könne. Andere haben dem stets widersprochen.

Jetzt hat iOS-Chef Craig Federighi mit den Spekulationen um das App-Schließen aufgeräumt. Auf eine an Tim Cook gerichtete entsprechende Anfrage per E-Mail, die 9to5Mac vorliegt, sagte Federighi, dass er die Multitasking-Apps nicht schließe und dass das auch nicht nötig wäre, um eine bessere Performance zu erzielen – und der sollte sich auskennen.

iOS: Erzwungenes App-Schließen soll Akkulaufzeit verkürzen

Geht es nach Apple-Auskennern wie den Kollegen von 9to5Mac würde das ständige erzwungene Schließen der Apps sogar die Akkulaufzeit verkürzen. Einen Effekt hätte das Wegstreichen der Apps nur dann, wenn die App hängengeblieben sei. Die Screens der Apps in dem Multitasking-Modus würden ansonsten keine Systemressourcen verbrauchen. Eine Ausnahme stellt aber offenbar die Facebook-App dar.

Gut zu wissen. Wusstet ihr das? Werdet ihr jetzt euer Verhalten ändern?

Dieser Artikel wurde schon 4155 Mal gelesen!