Startseite Forum SMARTPHONES iPhone, iPad, Mac: Entführung und Erpressung in Australien

Schlagwörter: , , ,

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Jörn vor 2 Jahre.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #21894

    Jörn
    Keymaster

    Bei Sicherheitsfeatures wie „Find my iPhone“ denkt man als Nutzer ja, dass man dadurch sicherer wäre. Schließlich sollen diese Fernortungsfunktionen dazu beitragen, dass verlorengegangene iPhones, iPads oder Macs wiedergefunden werden. In Australien nutzen aber offenbar Hacker eine Sicherheitslücke in den Programmen, um Nutzer um Geld zu erpressen. Wer bei seinen Geräten ein Lockscreen-Passwort hat, ist offenbar klar im Vorteil. Ist euch sowas auch schon mal passiert?

    http://www.smh.com.au/digital-life/consumer-security/australian-apple-idevices-hijacked-held-to-ransom-20140527-zrpbj.html

    #22797

    Martina Schein
    Teilnehmer

    Nein, so etwas ist mir noch nicht passiert.

    Ohne Passwort geht bei mir übrigens gar nichts. 😉

    #55061

    Jörn
    Keymaster

    Bei mir auch nicht, scheint aber Leute zu geben … 🙂

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.