Der txtr Beagle hat in Europa keine großen Erfolge feiern können. Ob das in Japan anders aussieht? Wir werden es bald wissen, denn Dai Nippon Publishing hat den eReader im Land der aufgehenden Sonne als Honto Pocket auf den Markt gebracht.

txtr Beagle: Comeback im Gewand von Honto Pocket

Der txtr Beagle sollte ursprünglich als 10-Euro-Zugabe für Smartphone-Verträge zum Einsatz kommen. Stattdessen wurde der eReader mit dem 5-Zoll-Display und Batteriebetrieb zuerst für 59 Euro verkauft, später dann für 19,99 Euro im Rahmen einer Sonderaktion verramscht.

Honto Pocket: Zweitverwertung für txtr Beagle in Japan (c) DNP

Honto Pocket: Zweitverwertung für txtr Beagle in Japan (c) DNP

In unserem Test hat sich der txtr Beagle als kleiner und schicker eReader präsentiert, der allerdings viele Vorteile eines klassischen eReaders vermissen lässt. WLAN, Touchscreen, Markierungen, Nachschlagewerke, Einstellung von Schriftart und -größe, ständige Verfügbarkeit? Alles Fehlanzeige!

Der txtr Beagle wird per Smartphone (via Bluetooth) mit eBooks beladen, Platz ist allerdings nur für 5 eBooks. Insgesamt gilt das Motto: „Read only“.

Honto Pocket soll als eBook-Bundle verkauft werden (c) DNP

Honto Pocket soll als eBook-Bundle verkauft werden (c) DNP

Nach einem Auftauchen als Mobilfunkvertrag-Beigabe in Ungarn im Dezember 2013 (Kostenpunkt: 30 Euro) ist der txtr Beagle jetzt endgültig zurückgekehrt. In Japan wird der eReader als Honto Pocket vertrieben, er ist vielleicht nicht exakt der txtr Beagle, soll aber auf dem Design aufbauen.

eBook-Bundle: Honto Pocket soll als Gesamtpaket verkauft werden

Allerdings wird Dai Nippon das Gerät nicht einfach solo verkaufen. Stattdessen soll der eReader im Paket mit eBooks an Herr und Frau Japaner gebracht werden – etwa gemeinsam mit der Gesamtausgabe von Agatha Christies Werken. Umgerechnet werden zwischen 68 und 517 Euro (letzteres inklusive aller Christie-Werke) fällig.

via The Digital Reader

Dieser Artikel wurde schon 970 Mal gelesen!