Keine Angst, ich will euch hier nicht zum illegalen eBook-Download verführen, sondern euch vielmehr dabei helfen, wie ihr euch davor schützen könnt, ohne euren Willen in die Fänge eines eBook-Piraten zu geraten. Wenn man auf der Suche nach besonderen oder besonders günstigen eBooks ist, kann es einem schnell einmal passieren, dass man auf einer Seite landet, die illegalen Content anbietet.

Manchmal verlangen die Raubkopierer auch noch Geld dafür, so dass man sich als Konsument eigentlich auf der sicheren Seite fühlen sollte. Bisher ist die Gefahr für orientierungslose eBook-Käufer auf dem US-Markt wahrscheinlich am größten. Allerdings schwappt die eBook-Welle ja auch gerade nach Europa herüber; entsprechende Angebote werden nicht lange auf sich warten lassen.

4 Anzeichen für illegale eBook-Downloads

Also wie erkennt man nun einen illegalen eBook-Download-Shop? The Digital Reader hat einmal 4 Anzeichen aufgelistet, die auf einen Piraten-Shop schließen lassen, obwohl das nicht heißt, dass jeder einzelne Punkt ein illegales Angebot enthüllen muss. Aber wenn zwei oder drei der Punkte zutreffen, sollte man sich schon Gedanken machen, wofür man eventuell gleich seine Brieftasche zücken will.

  • Die Seite bietet Content an, den man (noch) nirgendwo anders bekommt.
  • Eine Reihe kommerzieller Bücher werden zum Gratis-Download angeboten.
  • Die Bücher werden nur in kostenpflichtigen Paketen angeboten.
  • Nur auf dieser Seite kann man ein bestimmtes eBook ohne DRM-Beschränkungen bekommen.

Was haltet ihr von den Tipps? Natürlich heißt das nicht, dass alle Seiten, die DRM-freie eBooks anbieten per se illegale Angebote sind. Aber wenn dazu noch bekannte Bücher gratis oder Buchreihen wie Harry Potter zum kleinen Preis im Paket angeboten werden, sollten eure Alarmglocken klingeln. Sind euch solche Seiten im deutschsprachigen Raum schon einmal untergekommen?

via Booksprung

Dieser Artikel wurde schon 14437 Mal gelesen!