Die Gerüchte um einen baldigen Deutschlandstart von Barnes & Noble mit seinem Nook Touch eReader und dem Nook Tablet verdichten sich. Auch, dass die Nook-Geräte bei Thalia zum Kauf angeboten werden sollen, scheint abgemacht. Nachdem es bereits Ende März Spekulationen zum Nook-Start in Deutschland gab – ebenfalls mit Thalia als möglichem Kooperationspartner – sagen nun erneut “gut informierte Kreise” einen Start in Deutschland voraus.

Nook Tablet

Nook Tablet bald in Deutschland zu kaufen? (c) B&N

 

Nook Touch verdrängt OYO eReader?

Der Thalia Oyo eReader könnte bei einer Aufnahme von Nook eReader und Tablet aus den Regalen verschwinden, wie Chip Online berichtet. Aber Branchenkenner prophezeien, Barnes & Noble als neuer Mitbewerber werde auf dem deutschen Markt – zumindest in Sachen eReader – auf einige Hürden bei seinen Expansionsplänen stoßen. Der deutsche E-Book-Markt sei trotz des noch geringen Marktanteils eher in der Konsolidierungsphase und neue Mitbewerber würden es schwer haben, erklärt Ralf Biesenmeier, Geschäftsführer der Readbox, gegenüber Chip Online.

Nook Tablet und Nook Touch mit Glowlight

Ich persönlich bin aber der Meinung, dass Barnes & Noble gerade mit dem Nook Tablet durchaus punkten könnte. Schließlich ist das Billig-Tablet durchaus mit dem in den USA äußerst erfolgreichen Kindle Fire von Amazon vergleichbar. Solange sich Amazon mit dem Kindle Fire in Deutschland zurückhält, hätte Barnes & Noble mindestens den Vorteil des früheren Marktstarts. Ganz zu schweigen vom Nook Touch mit Glowlight, dem ersten ernstzunehmenden beleuchteten eReader der Welt. Ich bin gespannt auf Barnes & Noble und die Nook-Flotte.

Dieser Artikel wurde schon 1266 Mal gelesen!