Das Londoner Online-Verlagshaus Bookboon bietet derzeit ungefähr 1.500 verschiedene eBooks aus den Bereichen Reiseführer, Studium und Business zum kostenlosen, legalen Download an. Finanziert wird das Ganze durch Reklame in den elektronischen Büchern, für die Unternehmen zahlen. Leser bekommen von Bookboon Ratgeber quasi geschenkt, müssen jedoch mit offenbar auf den Standort des Users angepassten Werbeeinschaltungen rechnen und leben.

1.500 Gratis-eBooks bei Bookboon

eBooks kostenlos downloaden – 1.500 Gratis-eBooks bei Bookboon

 

eBook-Preise: Verlage fühlen sich bedroht

Damit mischt Bookboon den eBook-Markt in Sachen Preisgestaltung kräftig auf. Auf dem europäischen Markt – vor allem in Großbritannien – sehen sich viele Verlage existenziell bedroht, da keine einheitliche Preiswirtschaft vorhanden ist und Preise fast willkürlich bestimmt werden können. Auch wenn das in Deutschland durch die Preisbindung nicht der Fall ist, schlägt Bookboon einen neuen Weg ein, um eBooks an den Leser zu bringen.

Experten gehen jedoch nicht davon aus, dass diese Art der Vermarktung neuer Standard wird. Verleger und Autoren sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, ihre Werke an den Mann oder die Frau zu bringen. So lange dies auf dem legalen Wege funktioniert, sei auch eine solche Verschenkaktion in Ordnung, meint Michael Kernstock, Obmann des Fachverbands für Buch- und Medienwirtschaft der Österreichischen Wirtschaftskammer, gegenüber pressetext.

1.500 eBooks kostenlos downloaden

Bookboon verzeichnet jährlich ca. 10 Millionen eBook-Downloads. 1.500 eBooks in sieben verschiedenen Sprachen – darunter auch deutsch – stehen dem Nutzer zur Verfügung. Auf den ersten Blick bietet Bookboon diese eBooks ausschließlich im PDF-Format zum Download an. Das heißt, ein Adobe-Reader sollte auf jeden Fall auf dem PC installiert sein, später kann man dann das PDF-File auf den eReader speichern. Eine Registrierung ist nicht erforderlich, eine E-Mailadresse muss allerdings angegeben werden.

Ganz oben in den Top-Downloads im Bereich Reiseführer bewegt sich übrigens gerade der Ratgeber “Auslandszeit: 18 Wege ins Ausland”, im Bereich Studium ist es das Thema “Selbstmotivation”.

Text: Jette Klame

Dieser Artikel wurde schon 1509 Mal gelesen!